Tanzen hat mich immer glücklich gemacht, aber sportliche Aktivitäten waren nie meine Stärke. Ich wollte etwas machen was mich komplett begeistert. Als Kleinkind habe ich in Gruppen getanzt und als Jugendliche habe ich kurz Theater und Radio ausprobiert. Alle diese Tätigkeiten haben mir sehr gut gefallen, aber ich war nie komplett verliebt.
Nach meiner ersten Pole Lektion und einigen blauen Flecken später war ich schon überzeugt von Pole. Am Anfang war es nur ein Hobby, welches ich mit zwei Kolleginnen ausprobiert habe. Kurz danach ist Pole zu meiner Leidenschaft geworden.
Ästhetik,Tanz, Akrobatik, Ausdruck; das heisst Poledance für mich.
Ich war begeistert von den schwierigen Bewegungen, die aber leicht und mühelos ausgesehen haben. Meine Pole Trainerinnen haben mich immer inspiriert und meine Ästhetik stark beeinflusst; dafür bin ich sehr dankbar.
Der akrobatische Teil hat mir geholfen, mein Potenzial zu entfalten und meine Schwächen zu verbessern.
Dank Pole habe ich verschiedene Rollen gespielt und diese Charaktere auf der Bühne zum Leben gebracht. Pole macht Spass!